Hautprobleme Pflegetipps und Ursachen | Belle Kosmetik
Hautprobleme
unerwünscht

Hautprobleme

Unsere Haut erzählt Geschichten. Schwachstellen im Körper zeigen sich oft auf der Haut. Was verraten die Augen über den Gesundheitszustand des Menschen? Worauf lässt es schliessen, wenn unsere Haut fleckig, unrein oder trocken ist? Sogar die Psyche, die Einstellung eines Menschen zeichnet sich auf der Haut nieder.

 

Unser individueller Hauttyp wurde uns bereits in die Wiege gelegt. Er lässt sich nicht grundlegend ändern. Was aber ist auf falsche Pflege oder Umgang mit der Haut im Allgemeinen zurück zu führen? Es gibt Probleme, bei denen sich relativ schnell und einfach eine Antwort und auch eine Lösung zum Problem finden lässt. Anderes ist immer noch ein Rätsel in der Dermatologie.

Hormonveränderungen

Pille ade - Pickel ahoi ?

Nicht selten bringen Veränderungen in der Verhütung auch Hautveränderungen mit sich. Durch das Absetzen der Pille z.B. wird die Haut fettiger, unreiner. Das trifft nicht selten 3-6 Monate nach Absetzen der Pille ein. 


Was viele vergessen, die Pille sowie auch die Hormonspirale oder NUVA-Ring sind ein Eingriff in den Hormonhaushalt. Ein sehr heikles und persönliches Thema, dass jeder für sich entscheiden darf. Wer sich gegen eine hormonelle Verhütung entscheidet, dem kann ich persönlich nur gratulieren. Freuen Sie sich auf weniger Cellulite, bessere Laune und Risiken auf Thrombose und Depressionen werden minimiert. Die hormonelle Verhütung ist ein Medikament mit Nebenwirkungen für einen gesunden Körper - bitte nicht vergessen.


Bezüglich den zu Beginn negativen Hautveränderungen ist Geduld gefragt. Die richtige Pflege, Behandlungs-Extras, gesunde Ernährung und Entgiftung der Leber und Darm helfen. Hier mehr darüber und hilfreiche Tipps:

Bericht Stern TVpodcast - natürlich schön
Pille Hautprobleme
Anti-Baby Pille und Hautprobleme
Wenn es spannt und juckt

Trockene Haut

Kälte und Heizungsluft trocknen die Haut aus. Unser Stoffwechsel stellt auf Sparflamme. Unter +8° stoppt die natürliche Talgproduktion. Die unangenehmen Folgen: Spannen, Schuppen und die Haut wirkt glanzlos.

 

Tipps für den Alltag:

Ob zum Händewaschen oder Duschen, ersparen Sie Ihrer Haut zu heisses Wasser. Dies trocknet die Haut zusätzlich aus.

Trockene Zimmerluft durch Heizung kann der Haut wichtige Feuchtigkeit entziehen. Ein Luftbefeuchter, regelmässiges Lüften und Grünpflanzen wirken dem entgegen.

Verzicht auf Kosmetika mit PEG (Lösungsmittel, die die Haut zu stark auswaschen) und Parfum.
 

Schützen Sie Ihre Hände im Winter durch das Tragen von Handschuhen.

Viel Wasser trinken. Auch wenn sich der Durst im Winter weniger meldet. Feuchtigkeit von Innen ist ein MUST für gesunde Haut.

Trockene Lippen? Als Pflege sind wertvolle Naturöle und Vitamin E besser als Vaseline.

Passen Sie Ihre Pflege-Präparate an! Hochwertige Öle helfen. Im Winter darf Ihre Heimpflege reichhaltiger sein. Schliesslich tragen Sie auch andere Kleider zum Schutz. Lassen Sie sich beraten.

Pigmentflecken

Chloasma

Viele Frauen leiden an fleckiger Haut während der Schwangerschaft oder auch durch Verhütungsmittel wie Pille und Hormonspirale. Die Kombination von Sonne und Hormonen bringt diese zwar harmlosen aber doch oft sehr störenden Flecken zum Vorschein.

 

Da hilft nur Sonne vermeiden oder hoher Sonnenschutz, Pille absetzen bzw. Geburt abwarten. Die Garantie, dass die Flecken dann verschwinden, gibt es leider nicht. Pigmentflecken sind hartnäckig. Bleichende Präparate mit Vitamin C können helfen. Konsequente Anwendung über längere Zeit ist die Voraussetzung.

Chloasma (Pigmentflecken)
Chloasma
Glanz, Pickel & Co.

Unreine Haut

Das Gute vorab: Eine gesunde Haut hat einen leichten Glanz. Glanz auf der Haut muss kein Nachteil sein. Dieser Hauttyp bietet auch einige Vorteile, da er z.B. bestens geschützt ist vor Feuchtigkeitsverlust und weniger zu frühzeitiger Faltenbildung neigt. Dennoch empfinden Betroffene den schützenden Fettfilm, der die Haut glänzen lässt, als äusserst unangenehm.

Was tun wenn es glänzt?

Das Idealbild wird uns anders suggeriert. Makellos ebenmässig und matt soll unsere Haut sein. Das ist NICHT natürlich.

Die richtige Hautpflege ist entscheidend. Individuell angepasste Pflege kann das Hautbild optimieren. Austrocknende Produkte, was viele unkorrekter Weise als Lösung sehen (z.B. Seifen), wirken kontraproduktiv. Die Haut macht dann einen "Umkehr-Effekt" und fettet sich zum Schutz vor Austrocknung noch mehr ein. Eine leichte Pflege, geringer Gehalt an Alkohol und Enzympeelings verfeinern die Poren und regulieren die Talgproduktion. 

 

Unreine Erwachsenenhaut

Auch Erwachsene haben manchmal Pickel. Neben den Hormonen und der Ernährung gibt es weitere ganz wesentliche Gründe. Stress lässt die Talgdrüsen hochfahren. Ungeeignete Hormone können Akne verursachen. Oft verschlechtert sich die Haut vor dem Eisprung. Aber auch dauerhaft zu fette Pflege verstopft die Poren. 

 

Muss man fettige Haut öfter reinigen?

Nein. Fettige Haut produziert durch übermässiges Reinigen allenfalls noch mehr Hauttalg. Es ist sinnvoll, die Haut morgens und abends mit einem zum Zustand passenden Reinigungspräparat (Gel oder Schaum, keine Milch) gründlich zu reinigen. Übertriebene Reinigungsrituale sind nicht zielführend.

 

Mattierende Formulierungen bei der Pflege helfen den störenden Glanz zu minimieren und ein Puder hilft zusätzlich beim Mattieren.

Empfindliches Sinnesorgan

Augen

Das Auge - unser ausdruckvollstes Sinnesorgan. Rund um das Auge ist die Haut dünner. Das Unterhautfett fehlt hier.

 

Zudem ist das Augenlid ständig in Bewegung, ununterbrochen den ganzen Tag. Grund genug, bei der Pflege besondere Aufmerksameit auf den Augenbereich zu legen.

Augenpflege Kosmetik

Mögliche Diagnosen

Geschwollene Augen sind ein Phänomen, über das viel Menschen klagen. Braune Verfärbungen unter den Augen können auf ein Leberproblem hinweisen. Ein verdicktes Oberlid (Schlupflid) kann ein Bote von zu wenig Pumpleistung des Herzens (Herzschwäche) sein. Schwellungen unter den Augen können ein Hinweis auf eine Blasen- der Nierenproblematik sein. Häufig auch ein Indiz, dass wir zu wenig trinken. Fetteinlagerungen rund ums Auge, sogenannte Xanthylasmen, können ein Anzeichen von einer gestörten Leberfunktion sein.

Was hilft? Was tun?

Kühlende und abschwellende Augenpflege hilft in allen Fällen kurzfristig, die Ursache ist damit aber nicht gelöst. Sprechen Sie mit einer Fachperson und mit Ihrem Arzt darüber.

 

Die Kosmetikerin empfiehlt:

  • Vorsicht beim Abschminken, nicht zu starke Reibung.
  • Vermeiden von generell zu starkem Reiben in den Augen.
  • Miteinbezug Ihres Augenlids in die Pflege.
  • Verwenden Sie speziell für den Augenbereich angepasste Pflege. Diese enthalten abschwellende, milde und straffende Wirkstoffe. 
  • Lassen Sie sich beraten.
JetPeel SWEATLESS
Unangenehmer Achselschweiss?

JetPeel SWEATLESS