Isabelle Ritler

ganz persönlich

Die häufigsten Fragen (FAQ)

Der Kosmetik-Termin ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Wer fasst Ihnen schon ins Gesicht? Wer stellt schon so viel zum Teil ganz persönliche Fragen über Gesundheit, Verhütung und Wohlergehen? Da liegt es auf der Hand, dass man gerne weiss, mit wem man es hier zu tun hat.


Hier finden Sie die häufigsten Fragen & Antworten über Belle und mich persönlich ;-)

Am 1. April 2005 habe ich das damalige ‘Belle Kosmetik’ in Emmenbrücke am Central-Platz eröffnet. Zusammen mit einem med. Masseur, dem lieben Goran. Eine SEHR wertvoll Zeit, auch fachlich. Mit ihm zusammen ist meine heute immer noch angewandte Gesichtsmassage entstanden. Wer sie kennt, weiss von was ich rede. Das ist etwas mehr als übliches Kosmetik-Kuscheln. Wer weiss, wie man ein Gesicht richtig massiert, bringt alle Gesichtszüge in Entspannung und tut auch für den so wichtigen Lymphfluss Gutes. Jeder Griff bis ins kleinste Detail getrimmt, aber sitzt und nützt.


Nach 4 Jahren folgte dann der Umzug in die Luzerner Altstadt, erst Kramgasse, dann Löwengraben und schlussendlich im 2016 der heutige Standort am schönen Weinmarkt.

Ich finde es wichtig, immer wieder (mit externer nicht firmenblinder Hilfe!) zu analysieren, wo man steht, was man kann, wo man hin will, um das Allerbestmögliche für die geschätzten Kunden zu erreichen und selbst glücklich zu sein. Das mache ich regelmässig und daraus entstand im Frühling 2018 diese Veränderung. Sinn der Sache: klar positionieren, um auch die Kunden anzusprechen, die das suchen, was ich biete. So minimiert man Umwege und alle finden schneller zueinander, die auch zueinander passen. ‘HAUT IM FOKUS’ sagt klar aus, dass wir uns hier finden, wenn wir gemeinsam etwas für die Gesund- und Jungerhaltung der Haut tun wollen. Unter ‘Kosmetik’ wird eher Schminken, Enthaaren, Nägel lackieren und eben auch Permanent-Make-up, Verwöhn-Massagen und Co. verstanden. Davon grenze ich mich klar ab. Das dürfen bitte meine lieben Kolleginnen übernehmen, die das besser können als ich und das gerne machen.

Zu Beginn habe auch ich ‘alles’ angeboten, was so üblich ist. Make-up, Enthaaren, Manicure uvm. Doch mehr und mehr habe ich realisiert, um wirklich gut zu sein, muss man sich heutzutage spezialisieren. Rein um das Thema Gesichtshaut gibt es immer wieder neue Erkenntnisse. Faszination Haut! Ich mag all die Herausforderungen rund um das Thema schöne Gesichtshaut. Und auch nach 15 Jahren ist man da nicht ausgelernt, trifft immer wieder auf spannende Schwierigkeiten und es ist immer noch für mich jeden Tag interessant, Haut in meinen Händen zu halten und auszuhecken, was jetzt das Beste ist für diese liebe Kundin/Kunde.

Needling in aller Munde, ich weiss. Und JA, ich hab’s natürlich für euch ausgetestet und mich damit befasst. Nun ist es so, dass mich diese Technik einfach nicht überzeugt. Für mich macht das keinen Sinn, ist für mich einfach nicht logisch. Und meine Haut wurde immer schlecht danach und ich habe bestimmt 4-5 verschiedene Needling-Varianten ausprobiert. Nein, ich mag unsere wertvolle Haut nicht unnötig ‘plagen’ wie ich das für mich empfunden habe.


Generell mag ich kein Rumgezerre, Gekratze und Gestipfe auf der Haut. Macht für mich null Sinn. Das ist persönlich. Vielleicht hat der eine oder andere damit gute Erfahrungen und eine tolle Adresse dafür gefunden. Kein Thema, Meinungen sind unterschiedlich. Aber für mich klares NO. Ich bevorzuge es, mit ausgeklügelten Technologien und Wirkstoffen in die Hauttiefe zu gelangen, ohne die Barriere zu beschädigen. Also lieber clever überlegt statt in meinen Augen zu aggressiv mit Gewalt.

Das wird SEHR oft gefragt. Sehe ich dann gleich eine Veränderung nach der Behandlung?


Meine Rück-Frage:
Kennst du jemanden, der (bisschen übertrieben) nach 10 Rumpfbeugen ein Six-Pack hat, immer schöne Haut trotz N… blaue Dose seit Geburt und essen kann was er will und immer schlank und rank ist und fit und schön aussieht? JA… zugegeben, das gibt’s. Bestimmt kennst du auch so jemanden. Und du findest das sooooo unfair ☹ Aber jetzt ehrlich, wie viele solche Menschen kennst du? Zwei? OK, vielleicht drei. Aber mehr meistens nicht.


Der Zustand deiner Haut ist immer ein Ergebnis aus mehreren Einflüssen: Ernährung, Bewegung, Psyche, Schlaf, Gene UND klar, auch ein grosser Teil ist Pflege/Kosmetik-Behandlungen.


Sehr gerne vergleiche ich Hautpflege mit Sport und Ernährung. Nach einer Behandlung oder bei Anwendung eines Produktes sieht deine Haut nicht gleich am nächsten Tag anders aus. Einen Frische-Kick und tollen Glow auf der Haut definitiv JA, das kann ich dir versprechen. Aber ähnlich wie beim Sport oder Ernährung sieht man das Ergebnis nach einer längere Zeitdauer. Gehst du einmal ins Probetraining oder wechselst von Kaffee mit 3 Zucker und Cola auf Wasser, siehst du am nächsten Tag auch nicht anders aus. Auch nicht nach 2 Monaten, aber bestimmt mit Konsequenz nach einem Jahr, einverstanden?


Fazit:

Nein, Kosmetik bewirkt keine Wunder wie so oft in Werbung versprochen. Kosmetik hilft schöne Haut zu unterstützen und Belohnung folgt definitiv bei Konstanz und Disziplin in Kombination mit den anderen Faktoren.

Vorab nein, nie ausprobiert. Ja, ich habe mich mal beraten lassen, rein interessehalber. Aber mich klar dagegen entschieden. 


Erstens, ich mag lebendige Gesichter. Für mich darf man sehen, dass man lebt. Eine Falte ist doch auch schön, WENN SIE GEPFLEGT IST. Hier und da mit etwas HighTech Behandlungen und Produkten nachhelfen ganz O.K., aber nicht mehr. Das ist einfach nicht mein Style. Ich mag’s natürlich (und hätte Angst vor Langzeitfolgen). 


Zweitens, ich finde das bequem und bequem finde ich bisschen langweilig. Warum nicht den Lebensstil, die Pflege, deinen Standort im Leben überdenken, wenn du mit deiner Gesundheit und deinem Aussehen nicht zufrieden bist? Vielleicht auch lernen, gewisse Sachen zu akzeptieren und einfach dankbar zu sein, dass man älter werden darf. Und die Fingerchen mal aus dem Popöchen nehmen wenn’s hier und da für dich nicht passt. Nur ein kleiner Denkanstoss à la Isabelle ;-)

Ja klar! Gerade deine Haut freut sich auf eine gute Durchfeuchtung und tolle Pflege. 


Mein Anliegen: 

Bitte lass mich immer wissen, wann dein Termin für Unterspritzungen ist. Mit JetPeel können wir deine Haut optimal darauf vorbereiten. Danach gibt es Behandlungseinschränkungen.

Quatsch! Ich verurteile nichts. Geschmäcker sind nunmal verschieden. Kein Problem!


Solange ich für meinen Style nicht verurteilt werde, alles gut. Denn auch wenn ich die Letze auf diesem Erdenball ohne Unterspritzungen, Tattoos, Permanent-Make-up, Gelnägel, Wimpernextensions,… bin, ich verurteile das nicht, jedem das Seine. Für mich persönlich bevorzuge ich einfach optimal gepflegt, etwas nachgeholfen mit netten Wirkstoffen und wichtigst im Leben -> DO WHAT YOU LOVE. 


Und klar, du darfst trotzdem zu mir kommen wenn du da anders denkst, wir finden uns bestimmt!

Leider nein. Ich mag Männer als Kunden. Sie sind anders. Sie haben ganz andere Fragen, hören besser auf mich und sind ganz treu. Männerhaut ist etwas anders, was ich spannend finde. 


Leider muss ich wirklich sagen, dass ich mit Latein am Ende bin, wie man Männer auf die Kosmetikliege kriegt. Kosmetik = Schminken ist in diesen männlichen Köpfen dermassen verankert. Help! Ich habe echt einiges probiert, unmöglich. Also wenn ihr Männer kennt, die es gepflegt mögen, her damit. Ich freue mich drauf. Und versprochen, ich zupfe nicht die Augenbrauen weg und niemand geht glänzend und geschminkt raus. Einfach nur schön gepflegt und mit wertvollen Beauty-Tipps beladen.

Warum um Himmels Willen wohnst du in Zürich als ursprüngliche Walliserin und hast dein Geschäft in Luzern (sehr oft gefragt!) ?


Na ja, wo die Liebe hinfällt, Frau ist ja flexibel. Am Standort Luzern war mal ein Mann dran schuld. Ich war aber auch in diese schöne Stadt schockverliebt. Drum bin ich hier einfach hängen geblieben und habe 15 Jahren in Luzern gewohnt. 


Der heutige Wohnort Zürich kommt aufgrund der Bindung meines Mannes mit seinem Geschäft. Aber vielleicht ziehen wir irgendwann wieder nach Luzern ;-) 


Jedenfalls ist der Standort Luzern für Belle nicht in Frage gestellt. Nach wie vor meine Herz-Stadt. Und nein, obwohl wir beide Walliser sind, wollen wir nicht zurück nach Brig, na ja, vielleicht in Spät-Pension. Aber es lebt sich echt gut in der «Üsserschwitz» bei den Grüezini, wie der Walliser zu sagen pflegt. Und nein, die Zürcher beissen nicht, alle nett ;-)

Oh my good, das willst du nicht wissen. JA, ich bin echt cosmetics addict! 


Konsequente Pflege morgens und abends ziehe ich seit Teenager-Zeiten durch. Und da gönne ich mir einfach immer das Allerbeste. Ich halte mein Gesicht sehr konsequent aus der Sonne, immer! Ausser beim Sport, dann aber immer mit UV-Schutz. Zudem treibe ich 3-5x pro Woche Sport, denn schwitzen macht schön. Ich liebe viel Wasser trinken und halte mich von Süssgetränken komplett fern. Genussmittel wie Kaffee, Alkohol, Süsses gönne ich mir ab und zu mit VIEL Genuss. Ich bin und war immer überzeugter Nichtraucher


Ich sorge bewusst für kleine Erholmomente, mal ein Powernap am Mittag, genüsslich in Ruhe einen Kaffee trinken gehen, ein gutes Buch lesen oder mal früher ins Bett. Gott sei dank bin ich auch mit wenig Schlaf fit und selten bis nie krank. Liegt wohl daran, dass ich eben diese Erholmomente regelmässig einbaue und tue, was ich liebe.


Seit einem Jahr ergänzte ich meine Heimpflege mit ReadyMedical 1x pro Monat, das macht heimlich schön uiuiui. JetPeel alle 3-5 Wochen und ich liebe Fruchtsäuren und Enzympeelings, immer wieder im Einsatz. Das ist es.